Krone zu NSDAP-Mitglied Konrad Lorenz: „Uni beleidigt Nobelpreisträger“

Krone titelt: „Uni beleidigt Nobelpreisträger“, weil die Uni Salzburg dem NSDAP Mitglied Konrad Lorenz das Ehrendoktorat enzogen hat. Dieses Blatt ist wirklich das Letzte!

Laut Konrad Lorenz ist in der modernen Gesellschaft das Volk bzw. der Mensch von der „Verhausschweinung“ bzw. „Verhaustierung“ bedroht, die aus der „unatürlichen“ Lebensweise der „humanistischen Weltanschaung“ resultiert. Als Biologe nahm Lorenz an rassenbiologischen Studien teil bzw. führte diese durch. Er war im ideologischen Einsatz der Nazis. Viele seiner Tätgikeiten in der NS-Zeit bleiben leider trotzdem im Dunkeln. Er galt jedenfalls als Mitarbeiter des „Rassenpolitischen Amtes“.

Hier ein paar Zitate des Kulturpessimisten und Nazis Lorenz:
„Der rassische Gedanke als Grundlage unserer Staatsform hat schon unendlich viel in dieser Richtung geleistet. Die nordische Bewegung ist seit jeher gefühlsmäßig gegen die Verhaustierung des Menschen gerichtet gewesen, alle ihre Ideale sind solche, die durch die hier dargelegten biologischen Folgen der Zivilisation und Domestikation zerstört werden würden.“

„Ich war als Deutschdenkender und Naturwissenschaftler selbstverständlich immer Nationalsozialist. Schon lange vor dem Umbruch war es mir gelungen, sozialistischen Studenten die biologische Unmöglichkeit des Marxismus zu beweisen und sie zum Nationalsozialismus zu bekehren.“ (Ansuchen auf Mitgliedschaft in der NSDAP)

„Auf meinen vielen Kongreß- und Vortragsreisen habe ich immer und überall mit aller Macht getrachtet, den Lügen der jüdisch-internationalen Presse über die angebliche Beliebtheit Schuschniggs und über die angebliche Vergewaltigung Österreichs durch den Nationalsozialismus mit zwingenden Beweisen entgegenzutreten. Dasselbe habe ich allen ausländischen Arbeitsgästen auf meiner Forschungsstelle in Altenberg gegenüber getan. Schließlich darf ich wohl sagen, daß meine ganze wissenschaftliche Lebensarbeit, in der stammesgeschichtliche, rassenkundliche und sozialpsychologische Fragen im Vordergrund stehen, im Dienste Nationalsozialistischen Denkens steht!“ (Ansuchen um Mitgliedschaft in der NSDAP)

„Versagt diese Auslese [ethisch Minderwertiger], mißlingt die Ausmerzung der mit Ausfällen behafteten Elemente, so durchdringen diese den Volkskörper in biologisch ganz analoger Weise und aus ebenso analogen Ursachen wie die Zellen einer bösartigen Geschwulst […] Sollte es mutationsbegünstigende Faktoren geben, so läge in ihrem Erkennen und Ausschalten die wichtigste Aufgabe des Rassepflegers überhaupt […] Sollte sich dagegen herausstellen, daß unter den Bedingungen der Domestikation keine Häufung von Mutationen stattfindet, sondern nur der Wegfall der natürlichen Auslese die Vergrößerung der Zahl vorhandener Mutanten und die Unausgeglichenheit der Stämme verschuldet, so müßte die Rassenpflege dennoch auf eine noch schärfere Ausmerzung ethisch Minderwertiger bedacht sein, als sie es heute schon ist.“

Diese Liste ließe sich Fortsetzen. Einiges weitere auch nach 1945 findet sich in seiner Schrift: „Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit“
So ein Scheißblatt!

Krone zu Lorenz

Advertisements

One Comment on “Krone zu NSDAP-Mitglied Konrad Lorenz: „Uni beleidigt Nobelpreisträger“”


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s