Hymnen als die Perversion der Aufklärung

Die Diskussionen über die österreichische Bundeshymne befördern ja die diversesten menschliche Abgründe zu Tage. Im Zuge dessen ist mir wieder ein Beitrag von Slavoj Zizek in seinem ideologiekritischen Film „The Pevert’s Guide to Ideology“ eingefallen, wo er sich mit einer anderen Hymne auseinandersetzt. Was für eine ideologisch integrative Rolle Hymnen haben zeigt sich auch an vermeintlich progressiven Beispielen wie der „Ode an die Freude“, die zur inoffiziellen Hymne der Europäischen Union wurde. Interessant dabei ist, dass gerade die musikalische Auseinandersetzung mit dem Scheitern der Aufklärung, dem Scheitern der Versprechen des Liberalismus – Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit in der Hymne selbst ausgeblendet werden, so Zizek, denn die 9. Symphonie ist mehr als ein 2 Minütiger Ausschnitt der Komposition.

 

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s