Wohin geht die Reise?

Es passiert etwas. Es wird wieder demonstriert und besetzt – wieder, wieder und wieder.  Menschen haben es satt. Sie haben das Gefühl, es gäbe ein hohes Maß an sozialer Ungerechtigkeit. Auch wenn das oft nicht in die Tiefe geht, haben sie recht.  Aber die mangelnde Tiefe im Sinne einer leitenden geistigen Auseinandersetzung gepaart mit latenter Abwesenheit von Zielen, Strategien und Organisation kristallisiert sich als das größte Problem heraus. Gut, dass sich viele Menschen, die meisten im übrigen ohne verschwörungstheorethische Auffassungen, versammeln um ihren Unmut über die Zustände zu artikulieren, das ist gut so, aber mit Basisdemokratie, schön und gut, „we are the people“ oder „this is what democracy looks like“  oder „we are the 99 %“ alleine wird es wohl nicht gehen. 

Wer die Anti-Austeritäts-Bewegungen quer über Europa und die USA gegen die neoliberale Fiskal-, Wirtschafts-, Sozial-, Bildungs-, und Sozialpolitik und damit Politiken aller wesentlichen Lebensbereiche, beobachtet, wird den mangelnden Erfolg dieser Bewegungen leidvoll beschreiben können. Es reicht nun einmal nicht viele zu sein. Die Problem sind hausgemacht. Auch der Kapitalismus selbst folgt keinem unveränderlichen Naturgesetz und artikuliert sich nicht in unveränderbaren Prozessen. Deswegen kann ein scheitern dieser Bewegungen auch nicht als selbstverständlich betrachtet werden, denn ein durchbrechen bestehender Verhältnisse ist möglich.

Dies einmal als Vorspann für die kommenden Beiträge zum Thema. Die Kritik soll sich aber nicht nur an der Frage spießen ob und wie emanzipatorisch diese Bewegungen sind, sondern was ihre Probleme in Fragen der Organisation, Strategie und Zielsetzung sind, welche Methoden es benötigt, wie ihr Verhältnis zu „linken“ Parteien und Gewerkschaften zu beurteilen sind und vize versa Parteien und Institutionen auf diese Bewegungen wirken. Also wohin geht dir Reise?

Hier wieder ein paar aktuelle Eindrücke zu „Occupy Wall Street“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s