Veranstaltung: „Wie viel Marx brauchen die Grünen? “ – Do. 29.9.2011, Graz

Wege aus dem Kapitalismus oder grüne Marktwirtschaft?

Diskussion mit
Michael Heinrich
Michel Reimon
Moderation: Flora Eder

Do, 29. Sept. 2011, 20 Uhr
Grüne Akademie, Paulustorgasse 3, 8010 Graz

Schon vor den großen Krisen der letzten Jahre waren Karl Marx und seine Analysen wieder aktuell. Demgegenüber haben die Grünen mit dem „Green New Deal“ ein Konzept auf den Tisch gelegt, das viele soziale Fragen beantworten soll.

Welchen Stellenwert hat die Kapitalismuskritik innerhalb der Grünen? Brauchen die Grünen mehr Marx? Oder wurde mit dem „Green New Deal“ eine moderne Alternative zur Überwindung des Kapitalismus geschaffen?

Diese Fragen zum Verhältnis von grüner Politik und Marx’scher Analysen wollen wir gemeinsam diskutieren. Im Anschluss gibt es ein leckeres Buffet

Michael Heinrich – Politologe und Mathematiker in Berlin, Redakteur von PROKLA Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, Autor von „Kritik der politischen Ökonomie – Eine Einführung“ u.a.

Michel Reimon – österreichischer Autor von „Die sieben Todsünden der EU“ u.a., Journalist, Kommunikationsberater und Landessprecher der Grünen Burgenland.

Flora Eder – Aktivistin der Grünalternativen Student*innen (GRAS), Studentin der Politikwissenschaft, Redakteurin

Veranstalterinnen: Junge Grüne und Grüne Akademie

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s