Veranstaltung: „Yes, we can! – Kämpfe gegen Rassismus, Diskriminierung und Unterdrückung in den USA, der EU und Österreich”

SA 04.07.09 Landesmuseum Joanneum, Neutorgasse 45

14:00-16:00 Diskussion [dt./engl.]
Es diskutieren:
Raquel Cepeda (Hip Hop Journalistin und Regisseurin; Djali Rancher Productions / New York)
Bram Vergeer (Filmemacher; InsideOut Foundation / Amsterdam)
Deph Joe (Rapper; Supercity / Wien)
Kamdem Mou Poh à Hom (ehem. Vorsitzender des MigrantInnenbeirats der Stadt Graz; Chiala´Afriqas / Graz)
Joachim Hainzl (Sozialpädagoge und -historiker; Xenos / Graz)
Cengiz Kulac (Antirassismusaktivist / Graz)

Moderation: Leo Kühberger (A_partment politi_X, Radio Helsinki / Graz)

Four Elements sieht sich vor allem auch als Initiative, die basierend auf dem verbindenden Potential der Hip Hop Kultur einen Beitrag zu respektvoller interkultureller Verständigung leisten will. Diese ist in Zeiten von durch verfehlte Migrationspolitiken auf allen Ebenen verursachten, wachsenden sozialen Spannungen wohl wichtiger denn je.
Gemeinsam mit einer bunten Mischung von DiskutantInnen, die sich auf verschiedene Weisen gegen rassistische Diskriminierung und Unterdrückung engagieren, wollen wir uns vergleichend mit den sozialen und politischen Zuständen in den USA, in der EU und vor allem auch in Österreich auseinandersetzen.
Das Ziel der Veranstaltung ist es natürlich vor allem auch, Antworten auf die Frage nach möglichen Auswegen aus der derzeitigen Misere und den Chancen eines friedvollen und solidarischen Zusammenlebens aller Menschen zu finden.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s